Neue Berufe in der IT-Branche
Beruf Aktuell | Erfolg im Job | IT-Branche | Online-Marketing 

Der Beruf des ERP-Managers

Tipps | How-To | Antworten | Lösungen | Online-Marketing mit Erfolg




Der Beruf des ERP-Managers und seine Aufgaben

ERP steht für „Enterprise-Resource-Planning“. Übersetzen könnte man es mit „Organisation aller Ressourcen in einem Unternehmen“. Bei ERP-Systemen handelt es sich um eine Software, die sämtliche Funktionsbereiche eines Unternehmens, vom Controlling über Marketing bis Personalmanagement, verwaltbar und abrufbar macht. Als ERP-Manager ist man für dieses sehr komplexe und sehr wichtige Tool zuständig.

Planer und Stratege für den Erfolg

Der ERP-Manager plant den Einsatz von Kapital, Personal und Betriebsmitteln. Damit erzielt er den bestmöglichen Unternehmenserfolg. Unterstützt wird er dabei von den jeweiligen Fachabteilungen.

ERP-ManagerGrundlegend sollte der ERP-Manager genaustens über sein Unternehmen und deren Kunden Bescheid wissen. Nur so lassen sich betriebliche Abläufe periodisch planen. Der ERP-Manager übernimmt die Verantwortung für die Betreuung und Weiterentwicklung des bestehenden ERP-Systems.

Das beinhaltet auch die technischen Aspekte. Er steuert die Technologie-Lösung und tritt in Kontakt mit den jeweiligen Anbietern. Im Allgemeinen übernimmt der ERP-Manager auch gleichzeitig die Verantwortung für jede Dienstleistungsauswahl und überwacht sie. Des Weiteren trägt der er zur Verbesserung von internen IT-Abläufen bei.