Wissens-Datenbank
Wissensdatenbank   |   Knowledge Base   |   FAQ

Affiliate Marketing

Knowledge-Base  |  Online-Marketing mit Erfolg




Was ist Affiliate Marketing?

Beim Affiliate Marketing geht es darum mit der Webseite Geld zu verdienen, das ist sich weitestgehend bekannt. Wie kann man das also anstellen?

Der Definition nach ist im Affiliate-Marketing (einem speziellen Bereich des Online-Marketings bzw. Performance-Marketings) können sog. Affiliates, also die Partner, mit speziellen Werbe-Links in ihren Homepages, Websites, Blog, eMails, Newslettern, Suchmaschinen, Videos, Feeds und sonstigen Online-Inhalten werben.Affiliate-Marketing als Zusatzeinkommen

Zuverdienst durch Affiliate Marketing

Dafür erhalten Sie eine Vergütung, die von geringfügig bis üppig ausfallen kann, je nach Produkt und werbender Institution, Shop-Betreiber, Dienstleister oder Agentur erhalten Sie mit der Vergütung als Partnerprogramm-Betreiber und der prozentualen Marge, die dabei für Sie entsteht. Das heisst, es handelt sich bei der Vergütung im Affiliate Marketing um ein erfolgsbasiertes System, bei welchem nach verschieden Modellen abgerechnet, bzw. bezahlt wird.

Folgende Provisionsmodelle sind möglich sind:

  • Pay per Klick oder Cost-per-Click (CPC)
    Bezahlung erfolgt für jeden Klick, auch Klickpreise gennant. Jeder Klick auf den Affiliate-Link, den der Publisher veröffentlicht wird bezahlt. Ob es im späteren Verlauf zu einem Verkauf kommt oder nicht, ist dabei unerheblich. Klar ist jedoch, dass die Provision, aufgrund des höheren Risikos eines Nicht-Abschlusses aufseiten des Merchants, relativ klein ist.
  • Pay per Lead oder Cost-per-Lead (CPL):
    Eine Bezahlung erfolgt für jede kostenlose Anmeldung. Ein Lead kann die Kontaktaufnahme oder auch die Registrierung für den Newsletter sein. Wichtig ist, dass es hier noch nicht zu einem Verkauf kommen muss, damit der Affiliate seine Provision erhält. Die Höhe der Vermittlungsprovision kann hier bereits sehr gut sein.
  • Pay per Sale oder Cost-per-Sale (CPS) bzw. Cost-per-Order (CPO):
    Eine Bezahlung erfolgt für jeden Verkauf. In diesem Bereich erhält der Affiliate die höchsten Provisionen, da der Merchant erst zahlen muss, wenn ein Verkauf (= Sale) beziehungsweise Bestellung (= Order) stattfindet. Dafür ist das Risiko jedoch ebenso hoch, am Ende nichts zu verdienen, wenn der Nutzer nichts kauft.

Die Vergütung erfolgt vom jeweiligen Betreiber des Partnerprogrammes, dieser wird auch als Merchant bezeichnet

Wer kann damit Geld verdienen

Besonders geeignet ist Affiliate Marketing für kleine und mittlere Webseiten oder Homepages, für die eine eigene Vermarktung (noch) nicht in Frage kommt oder für Agenturen oder grössere Webseiten und Online-Dienstleistungen, die mit herkömmlichen TKP-Kampagnen (noch) nicht ausgelastet sind, aber trotzdem Geld durch Provisionen verdienen möchten.




Für die Partnerprogramm-Betreiber (Merchants) mag Affiliate-Marketing genauso lukrativ sein wie für die Partner auch, da immer die Qualität der Links, Seiten, Texte, oder sogar der Auftraggeber und Partner selbst im Vordergrund steht.
In erster Linie entscheiden also immer Nutzer und Suchende ihren Bedarfen entsprechend, ihre Bedürfnisse zu befriedigen.