SEO-Tipp: Die Relevanz eigener Keywords steigern

Kalenderwoche 10 - Der SEO-Tipp
Die Relevanz eigener Keywords steigern

Die Relevanz eigener Keywords steigern.

Nutzen Sie Linktexte um ihre Relevanz zu erhöhen. Eine gut durchdachte interne Linkstruktur wirkt sich positiv im Hinblick auf die Relevanz der für Sie wichtigen Keywords aus. Es ist wichtig, dass Sie die Bedeutung eigener Keywords erhöhen. Setzen Sie daher gezielt Keywords ein, wenige und dafür thematisch exakt.

Auf allen Unterseiten Ihrer Website unterscheidet Google zwischen eingehenden externen und eingehenden internen Links. Damit sind sämtliche Links gemeint, die von anderen Seiten – egal ob extern oder Ihre eigene – auf bestimmte Inhalte Ihrer Website verweisen.

  • Qualität ja, aber auf der eigenen Seite

    Verlinken Sie von Ihrer Seite aus auf hochwertige Artikel. Bauen Sie jedoch keine Keywords in Verlinkungen, wenn Sie zur Konkurrenz verweisen. Sonst optimieren Sie das Google Ranking der Konkurrenz und räumen sich selbst einen Nachteil ein.

  • Die Mischung machts

    Unterhalten Sie sowohl Dofollow- als auch Nofollow-Links. Schreiben Sie [rel=”nofollow”] in für die Suchmaschine irrelevante Tags (z.B.: für interne Druckansicht). Damit wird weniger Datenverkehr verursacht.

  • Auch im Profil eine gute Figur machen

    Achten Sie darauf, nicht zu Seiten mit gefährlichen oder anrüchigen Inhalten zu verlinken. Dies wird Ihrem Linkprofil negativ angekreidet. Genauso sollten Sie darauf achten, neue Links regelmäßig zu platzieren, da Kontinuität für Google eine große Rolle spielt. Ein geeignetes Plugin kann sich hier als hilfreich erweisen

  • Lassen Sie auch Ihre Bilder sprechen

    Nutzen Sie die Alt-Attribute von Bildern. Platzieren Sie unbedingt ein aussagekräftiges alt-Attribut im Quellcode. Den Umgang damit und der Vorgehensweise (Quellcode) habe ich hier bereits beschrieben. Ergänzen Sie einfach das alt-tag mit dem passenden Keyword. Ein entsprechende Möglichkeit wäre zum Beispiel, folgendermassen vorzugehen: [img alt=”Keyword” src=”http://keyword.bsp/bild.bsp”], wobei Keyword natürlich für Ihr gerade eingesetzes Keywort steht.

Somit ist hier auch gleich das ausschlaggebende Stichwort für die weitere Vorgehensweise gefallen, – Sie könen es sich sicher schon denken, genau, nämlich Keyword!

  • Bringen Sie Ihr Keyword in Ihrer Domain unter

    Punkt 1. Platzieren Sie das Keyword Ihrer Startseite in der Domain, verbessern Sie Ihr Google Ranking spürbar. Dreht sich Ihre Website um Innenausbau, lohnt es sich, auch das Keyword “Innenausbau, Trockenbau und ähnliche” in die Adresse einzubauen.

  • Verwenden Sie Überschriften mit Format

    Punkt 2. Verwenden Sie Überschriften von h1 bis h4, wobei h1 für den Titel vorbehalten ist und ansosten nicht weiter verwendet werden sollte. Sie sollten also pro Seite genau eine h1 Überschrift nutzen und dort das Keyword platzieren. Bleiben wir bei dem zuvor genannten Beispiel, sollte Ihre Überschrift auf der Startseite zwischen <h1> und </h1> natürlich wieder das Keyword Innenausbau enthalten, bzw. eines der von Ihnen gewählten.

  • Guter Content zählt

    Punkt 3. Versuchen Sie zu vermeiden hier durch sogenannten “Thin Content” aufzufallen und erstellen Sie einen Text mit wenigstens 300 Wörtern. Bringen Sie zudem alle Keywords im ersten Satz einer Seite unter. Google freut sich auch wenn Sie eine Keyword-Dichte von etwa zwei Prozent von etwa 2 % für den restlichen Text hinbekommen. Bei einer Minimalversorgung, also bei 300 Wörtern also 6 Mal. Wird Ihr Text etwas länger, sollten Sie auch Häufigkeit der Keywords im Blick haben und Anpassungen vorzunehmen.




  • Das Aussehen in den Suchergebnissen beinflussen

    Punkt 4. Integrieren Sie Ihre Keywords in die Meta-Beschreibung Ihrer Seite. Auch wenn die Meta-Description nicht direkt auf der Webseite erscheint, so werden sie dann (dank Ihrer Arbeit) dafür aber in den Google-Suchergebnissen zu sehen sein – und puscht Ihre Seite nach oben.

Extern eingehende Links sind eher unter der Bezeichnung „Backlinks“ geläufig. Eingehende interne Links werden in der Regel allgemein als interne Links bezeichnet. Wobei diese Bezeichnung bei näherer Betrachtung etwas ungenau ist, da es sich bei den internen Links sowohl um eingehende, als auch ausgehende Links handelt.

Auch interessant

Conversion Optimierung Die Conversion Optimierung Traffic und Informationen Sie brauchen Daten – Testen Sie! Die richtigen Zielgruppen finden Noch mehr Quellen z...
Praktische Tipps für ihre Keywordrecherche –... Die Keywordrecherche - Begriffsklärung und Definition Die Keywords als wichtigster Baustein der SEO und der SEA Die Keywords sind der wichtigste...
Keyword-Stuffing Überflüssige Keywords Oder auch das sog. Keyword-Stuffing. Laut Google bezieht sich auf das Überladen einer Webseite mit Keywords oder Zahlen in der ...
SEO-Tipp: Korrigieren Sie Broken Links (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Identifizieren Sie Broken Links und korrigieren Sie diese mit geeigneten Tools Identi...

Tags: , , ,