Online-Marketing mit Erfolg


Online-Marketing mit ErfolgOnline-Marketing sollte nicht als Wundermittel für den Erfolg betrachtet werden. Es kann zwar in viele Richtungen wirken, jedoch ist es essenziell, den Internetauftritt Schritt für Schritt auszubauen. Wie sie das schaffen, ist keine Hexerei sondern wird durch das verfolgen einer klaren Struktur und zielorientierten Arbeitsweise erreicht. Auf unserer Seite Online-Marketing mit Erfolg erfahren Sie die Möglichkeiten und Vorgehensweisen, um die Türen zum Erfolg auch für Sie zu öffnen.

Digital Marketing Company

Nicht ohne mein Keyword!

Online-Marketing mit Erfolg zeigt Ihnen mit praktischen Tipps und Hilfestellungen Wege auf, die Sie Ihren Zielen näher bringen sollen. Dabei spielen die einzelnen Disziplinen im Online-Marketing eine wichtige Rolle.

So verwundert es nicht, dass zum Beispiel keine Online-Marketing-Disziplin ohne Keyword-Strategien auskommt, weil Suchbegriffe eine der eindeutigsten Hinweise darauf sind, was Kunden wollen und was sie interessiert. Wichtig dabei ist, dass sie in etwa einschätzen können, welches die richtigen Maßnahmen für ihr Unternehmen sein werden. So biegen Sie mit modernem Online-Marketing auf die Zielgerade zum Erfolg ein.

Steigern Sie ihren Bekanntheitsgrad

Onlinemarketing bietet viele Möglichkeiten, um im Internet erfolgreich zu sein. Bevor Sie sich mit den einzelnen Maßnahmen des Onlinemarketings beschäftigen, sollten Sie sich zunächst zwei Fragen stellen: Was wollen Sie oder was wollen Sie mit ihrem Unternehmen im Internet erreichen?

Wen wollen Sie (das Unternehmen) ansprechen? Ganz entscheidend für ihren Erfolg sind dabei also konkrete Ziele und die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Gerade wenn sie sich z.B. als Neueinsteiger auf ihrem Gebiet noch nicht etablieren konnten, empfehlen sich Methoden wie Display-Marketing oder Online PR. Diese zeichnen sich durch eine hohe Reichweite aus und üben somit einen großen Einfluss auf die Markenbildung aus.

Sprechen Sie neue Zielgruppen an

So gewinnen Sie Interessenten und Kunden. Der direkte Kontakt zum Kunden ermöglicht Ihnen diese gezielt zu bewerben und zu bedienen. Facebook, Google+, Xing, Twitter & Co machen es möglich: Sowohl kleine Firmen, Großunternehmen wie auch Kunden haben entdeckt, dass das Internet kein passives Medium mehr ist, sondern aktiv genutzt werden kann. Versuchen Sie, sich in den sozialen Netzwerken effizient zu vernetzen. Sie erhöhen ihre Zugriffszahlen und steigern Ihren Bekanntheitsgrad um ein Vielfaches. Folgende Massnahmen sollten Sie dabei beherzigen:

  • Definieren Sie Ihre Ziele und Zielgruppe…
    Enwickeln Sie ihren Avatar und ihre ideale Persona. Vertiefen Sie Ihre Vorstellungen, sprechen Sie mit Freunden darüber.
  • Wählen Sie das passende Netzwerk aus…
    Was liegt Ihnen am ehesten? Sie müssen nicht überall vertreten sein…
  • Kommunizieren Sie regelmäßig mit Ihren Kunden.
    Am einfachsten und effektivsten geschieht dies mit einem Newsletter oder sog. Push-Nachrichten.
  • Überzeugen Sie mit spannenden Inhalten…
    Versuchen Sie ehrliche Inhalte zu bieten, thematische Abwechslung, regionale Bezüge, Szene-Events uvm. sind gute Möglichkeiten dafür.
  • Haben Sie keine Furcht von Kritik…
    Nobody is perfect gilt so gut wie überall. Offerieren Sie Lernbereitschaft
  • Behalten Sie Ihr Profil im Auge.
    Sowohl Ihr Persönliches als auch ihr Soziales. Auch Twitter will gepflegt werden

Positives Image und Stärkung der Marke

Durch eine deutliche Zunahme ihres Bekanntheitsgrades erhalten sie auch einen Vertrauensvorschuss, der sich positiv auf ihren Namen bzw. Marke auswirkt. Diese Stärkung ihres Namens bleibt auch bei Google nicht unbemerkt und führt wird dort unter dem Stichwort Authority zur Steigerung ihres sog. „Trust Rank“, der das gleiche meint, nur in Zahlen ausdrückbar macht. Es heißt nichts anderes, als das Google herauszufiltern versucht, ob sie allgemein oder bezogen auf ihr Themengebiet federführend als Autorität gelten könnten. Und wer als Autorität gilt, hat bei Google schon mal einen Stein im Brett. Dabei bleibt es allerdings meist nicht. Google prüft selbstverständlich noch einige Indizien mehr ab, bevor sie eine solche Auszeichnung erhalten.

Aber das ist nicht der einzige oder gar der wichtigste Punkt. Erheblich mehr Relevanz dürfte wohl der Umstand haben, dass Unternehmen mit einem starken Markenimage auch erfolgreich sind. Das geht sogar soweit, dass sie der Konkurrenz um Längen voraus sein werden, wenn Sie sympathischer und vertrauenswürdiger in der Kundenwahrnehmung erscheinen. Denn an vielen Beispielen lässt sich erkennen, dass ein positiv besetztes Image ihren Produkten und Angeboten die notwendige Strahlkraft verleiht. Denken Sie nur an bekannte Limonaden oder Kaffeesorten. Übrigens gilt dies auch für Nischenprodukte. Es lohnt sich also, den Aufbau eines starken, positiven Images zu forcieren und zu befördern.

Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen

Um die Chancen des Online-Marketings realistisch einzuschätzen und spezielle Einflussfaktoren bei der Strategieausarbeitung einfließen zu lassen, empfiehlt sich vorab die kritische Beantwortung verschiedener Fragen, die die Rahmenbedingungen für den Erfolg festlegen.

Ihr Erfolg im Onlinemarketing

Der große Erfolg des Online-Marketings liegt wohl zuallererst in den eindeutigen Vorteilen gegenüber den klassischen Marketing-Maßnahmen. Online-Marketing kann gezielter und somit effektiver eingesetzt werden. Daher ist es mit guten Online Marketing Maßnahmen möglich, auch bei geringen Marketing-Budgets einen wirkungsvollen Beitrag zum Unternehmenserfolg zu erzielen.

Sie sind einzigartig – Zeigen Sie es!

Ein ganz entscheidender Aspekt ist wie weiter oben schon erwähnt, die Entwicklung Ihrer Marke oder Markenpersönlichkeit. Das heisst zunächst aber nichts weiter, als den eigenen (Firmen-)Namen zur Marke werden zu lassen. Unique Selling ProposalDas lässt sich beeinflussen! Neudeutsch spricht man auch gern von “Tribe“, wenn man eine Gruppe, einen Stamm also, aufbaut, der Einfluss ausüben kann.

Wesentlich wichtiger aber ist in diesem frühen Stadium vielmehr, die Verbreitung Ihres sogenannten “Einzig-artigkeitsversprechens oder auch Alleinstellungs-merkmal (Unique Selling Proposal)“. Dies vermittelt Ihrem Besucher nämlich sehr genau, dass er sich bei Ihnen das erhoffen darf, was er woanders nicht bekommt. Oder anders ausgedrückt – worin unterscheiden Sie sich von Ihrer Konkurrenz und macht Sie somit einzigartig. Denn nur dann und nur dadurch werden Sie für Ihre bzw. Ihren Besucher wirklich wertvoll!

Strategien im Online-Marketing

Das ist mit einer der Gründe, warum Online-Marketing so wichtig ist. Denn 80% der Internetnutzer suchen über Suchmaschinen nach Informationen und Gütern. Außerdem ist gutes Online Marketing gezielter und kostengünstiger als klassisches Marketing und erreicht eine bessere Kundenbindung.
Wie oben bereits beschrieben greift hier der Vertrauensaspekt, Webseiten, die auf den vorderen Plätzen in Suchmaschinen sind, werden als sehr vertrauenswürdig eingestuft.

Wollen sie Ihr Unternehmen im Web optimal präsentieren, dann wird es darum gehen, die richtigen Online-Marketing Strategien zu entwickeln und diese über erfolgreiche Kanäle zu vermarkten.

Was sind ihre Inhalte und wofür stehen Sie

Der Erfolg wird vor allem auch davon abhängen welche Inhalte sie anbieten und in welcher Qualität. Dies kann allerdings nur gelingen, wenn dahinter auch ein Konzept steckt. In aller Regel reicht dafür ein Plan nicht aus, sondern es bedarf einer Strategie, in welcher die Teile einer Kampagnen oder Komponenten davon sinnvoll ineinandergreifen und am Ende auch etwas schlüssiges Ganzes dabei herauskommt.

D. h. für ein erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing, also einen vorderen Platz auf der Sucherergebnisliste der großen Suchmaschinen zu erreichen, genügt es nicht, nur sogenannte „Inbound Links“ zubekommen. Selbst wenn es sich dabei um vielleicht wertvolle Links handelt, die sie von anderen Webseiten erhalten haben und die auf ihr Angebot oder auf ihre Seite verweisen.

Ihr Marketing-Mix als Grundlage

Es ist zwingend notwendig auch andere Maßnahmen zu ergreifen und einen sog. Marketing-Mix aufzustellen. Nur eine solche Mischung gewährt ihnen die Sicherheit einer stabilen Basis und einer stetigen Zunahme an Interessenten und Kunden. Was damit einher geht sind dann auch Wachstum, Bekanntheitsgrad, Festigung in der Markenbildung (Branding) und nicht zuletzt auch eine Einkommenssteigerung in ihrem speziellen Betätigungsfeld.
Das können sie erreichen wenn sie darauf achten, die verschiedenen Maßnahmen durchzuführen und einzuhalten. Hier ein kurzer Überblick dazu.

Die einzelnen Onlinemarketing-Maßnahmen im Überblick

    • Webseite (Webseite oder Landingpage)
      Das Webdesign einer Website ist ein entscheidender Faktor bei der Gewinnung von neuen Kunden. Der erste Eindruck beim Besucher ist dabei ausschlaggebend.
      Denn: Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Durch spezielle Landingpages oder Einstiegsseiten werden einzelne Webseiten gezielt für bestimmte
      Kunden- und Zielgruppen optimiert und gestaltet.
    • Suchmaschinenoptimierung (Onpage & Offpage)
      Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel, die Platzierung der eigenen Webseiten in Suchmaschinen zu verbessern und somit die Besucherzahlen
      auf den eigenen Seiten gezielt zu erhöhen. Dies geschieht mit unterschiedlich bewerteten Techniken. Hauptsächlich aber handelt es sich um Methoden der Onpage-Optimierung und der Offpage-Optimierung (Siehe hierzu die weiterführenden Hinweise).
    • Suchmaschinenwerbung (SEA)
      Beim Suchmaschinenmarketing werden Werbeanzeigen in Suchergebnissen von Suchmaschinen geschaltet. Dadurch können mögliche Kunden
      gezielt direkt angesprochen.
    • Display-Marketing (Werbung im klass. Sinne)
      Klassische Online-Werbung mit Bannern bringt Ihre Anzeigen dorthin, wo die Nutzer im Internet arbeiten, sich informieren und unterhalten.
      Mit Display-Werbung wurde das Prinzip der Printanzeige auf das Internet übertragen und um dessen Möglichkeiten erweitert. Die Arten von Display-Werbung sind vielfältig, die bekannteste ist jedoch die klassische Banner-Werbung, mit ihren verschiedenen Formaten wie
      Skyscraper oder der Banner (468×60).
    • E-Mail-Marketing
      In seiner bekanntesten Form, dem Newsletter Marketing werden die Newsletter Abonnenten über aktuelle Neuigkeiten, Produkte und Dienstleistungen informiert.
    • Social Media Marketing (Facebook, Twitter, et.)
      Private und geschäftliche Interessen vermischen sich in den sog. sozialen Medien. Für Unternehmen stehen die klassischen Kommunikationsziele im
      Vordergrund – Image, Bekanntheit, Kundengewinnung und Kundenbindung.
    • Affiliate Marketing (Adsense, Publisher etc.)
      Affiliate Marketing ist eine effektive Marketing-Maßnahme, um Besucherzahlen und Umsatz zu steigern. Das Affiliate Marketing arbeitet erfolgsorientiert und ist somit sehr risikoarm.
    • Benutzerfreundlichkeit und Zugänglichkeit
      Mit Usability Maßnahmen wird anhand der Analyse vom Bewegungsverhalten der Websitebesucher die Homepage benutzerfreundlich gestaltet.
    • Online PR (Veröffentlichung von Presseartikeln)
      Jede Art von Öffentlichkeitsarbeit zielt darauf ab, die eigene Marke nach vorne zu bringen und zu vernetzen. So können sie auch durch Online-PR einen
      viel breiteren und größeren Markt erreichen, auf dem Ihr Bekanntheitsgrad erhöht wird und potentielle Kunden gewonnen werden können.

Fazit

Wie eingangs bereits erwähnt, geht es darum, den passenden Marketing-Mix aufzustellen. Grundlage dessen sollte eine sorgfältige Planung sein, die die vorhandenen Ressourcen berücksichtigt und den möglichen Mitteleinsatz zugrunde liegen hat. Noch bevor ein Konzept also zum Einsatz kommt, sollte dem immer eine detaillierte Planung vorausgehen!Dies hat einen einfachen Grund. Alleine der Maßnahmen-Überblick zeigt schon, wie schnell sich jede einzelne Maßnahme sich innerhalb Ihres Online-Marketings zu einem äußerst komplexen Gebilde entwickeln kann. Nehmen sie zeitliche Abläufe hinzu und Querverbindungen, dann sehen sie sofort, dass dies ohne exakte Planung nicht mehr erfolgreich zu managen ist.

Leider verhält es sich aber so, dass Insbesondere bei mittelständischen Unternehmen, ein großer Teil der Online-Maßnahmen immer noch konzeptionslos und ohne ausreichenden Einsatz von Ressourcen durchgeführt werden. Gehört man z.B. zu den Betroffenen, die sich nicht sicher sind, wie gut sie aufgehoben sind, oder sucht man gerade die passende Agentur, kann und wird man sich spätestens dann fragen worum es eigentlich geht.




Muss ich eine Agentur beauftragen, und wenn ja, welche, oder wie finde ich die Richtige (darauf gehe ich an anderer Stelle noch näher ein), werden sicherlich die Fragen sein, denen Sie zuächst gegenüberstehen. Das führt unweigerlich zu der Überlegung, was ich zunächst selbst tun kann, oder sollte, denn(!), mit meinem Consultant oder Sachbearbeiter bespreche ich mich auf jeden Fall.

Das bedeutet andererseits für mich aber auch, dass eine vollständige Delegation kaum möglich sein wird. Daher, aus gebotenem Interesse, der Blick auf die Erstellung einer Online-Kampagne und was dabei zu beachten und zutun ist. Hier also ein paar hoffentlich erhellende und weiterführende Anregungen:

Weiterführende Informationen:

Wie erstelle ich eine Onlinemarketing-Kampagne

Anregungen für Ihren Erfolg – B2B-Online-Marketing-Kampagnen:

  • Wie Sie eine SEO-Kampagne planen und aufstellen
    Definieren Sie ihre Zielgruppen durch Personas und beschreiben Sie Ihre inhaltlichen und zeitlichen Ziele so genau wie möglich. Prüfen Sie die Kapazitäten an Ressourcen und planen Sie. Erst jetzt wählen Sie aus anhanl welcher Keywords Sie gefunden werden wollen. Dies Guide hilft Ihnen weiter…
  • Werbekampagnen erstellen und im Internet schalten
    Für den Erfolg Ihrer Kampagne gibt es entscheidende Faktoren, die mit bewährten Methoden gemwssen werden können, wie gängige Kennzahlen und die Klick- oder Conversionrate. Erfahren Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben, darauf Einfluß zu nehmen.
Das könnte Sie auch interessieren
Hier finden Sie Details zu den Angeboten
    • Online-Marketing: Wie man mit Erfolg einen neuen Online…
      „Was für drei sorgfältig ausgewählte Produkte nicht funktioniert, klappt für 2.700 Produkte noch weniger“. So bringt der Online-Marketing-Experte Karl Kratz seinen E-Commerce-Guide auf den Punkt. Wie man nach der Meinung des Experten seinen neuen Shop erfolgreich an den Markt bringt, haben wir für euch zusammengefasst.

Auch interessant

Die Customer Journey Aus Unternehmersicht geht es bei fast jedem Geschäft um die Zufriedenheit des Kunden. Heisst, dass der Unternehmer bemüht ist, genau diese Zufrieden...
Der KPI im Marketing Der KPI - Speziell im Marketing Was ist der KPI (Key Performance Indicator)? Jeder Marketer, Werbefachmann oder jeder, der mit Marken zu hat, sollte ...
Guerilla-Marketing (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({});   Guerilla-Marketing - Marketing mit Kamfansage Auch wenn hier wörtlich übersetzt "...
Visuelles Marketing Designvorlagen für visuelles Marketing Im Bereich Visuelles Marketing haben Sie die Möglichkeite mit Hilfe von eichfachen bis komplexen Gestaltungsel...